Arbeitsspeicher

1 bis 3 (von insgesamt 3)

Arbeitsspeicher - RAM - SDRAM - SODIMM - das Kurzzeitgedächtnis Ihres PCs

Das Random-Access Memory, besser bekannt als RAM dient als Arbeitsspeicher innerhalb eines Computers. Diese mit modernster Technologie bestückte Speicherplatte hat es trotz ihrer geringen Größe in sich, denn ohne ihn kann keinerlei Software ausgeführt werden.

Sie haben bemerkt, dass Ihr PC langsamer wird, wenn Sie mit verschiedenen Programmen arbeiten möchten? Eine mögliche Ursache hierfür ist höchstwahrscheinlich ein zu kleiner Arbeitsspeicher. Je größer der Arbeitsspeicher, desto höher ist die Zugriffsgeschwindigkeit und desto schneller können Daten ausgelesen werden.

RAM jetzt einfach erweitern

Vor einigen Jahren verwendete man 1 oder 2 GB RAM. Das ist heute nicht mehr zeitgemäß, denn die Anforderungen an die Rechenleistung und die aktuelle Software sind gestiegen. Den Arbeitsspeicher können Sie jedoch bei Notebook oder Desktoprechner jederzeit aufrüsten, wenn entsprechende Erweiterungsplätze vorhanden sind. Eine weitere Einschränkung können alte Betriebssysteme wie Windows XP und Windows Vista sein. Sie sind nicht in der Lage Arbeitsspeicher von mehr als 4 GB RAM zu verwalten.

Wie viel RAM benötigen Sie?
Diese Frage lässt sich nicht allgemein beantworten. Sie hängt sehr stark von Ihrer persönlichen Nutzung ab. Bildbearbeitung, Grafikanwendungen oder Videoschnitt sowie bei aktuelle PC-Spiele benötigen möglichst viel Speicher, damit die Programme reibungslos laufen. Daneben sind jedoch auch die möglichen Steckplätze auf der Hauptplatine sowie die bereits verwendeten Typen DDR2, DDR3 oder DDR4 und Größen ausschlaggebend. All das muss zueinander kompatibel sein.